Kann man mit grünem Kaffee abnehmen?


So wie schwarzer Tee durch die Verarbeitung von grünen Teeblätter aus ihrem ursprünglichen Zustand hergestellt ist, wird gewöhnlicher Kaffee durch das Rösten von grünen Kaffeebohnen. Diese Verarbeitung ändert die chemische Zusammensetzung der Pflanze. In Analogie zu der medizinischen Untersuchung von grünem Tee, ist ein Extrakt aus grünen Kaffeebohnen Objekt zunehmender Untersuchungen als mögliche gesundheitsfördernde Ergänzung.

[$=project.imageDescription(Wie grüner Tee enthalten grüne Kaffeebohnen starke Antioxidantien in der Polyphenol-Familie. Das primäre Polyphenol-Antioxidans in der grünen Kaffeebohne ist als Chlorogensäure (CGA) bekannt. Chlorogensäure ist ein Naturstoff, der in zahlreichen Pflanzen vorkommt; chemisch gesehen ist sie ein Ester der Kaffeesäure und der Chinasäure. Besonders bekannt ist sie als Inhaltsstoff des grünen Kaffees, doch ist sie zum Beispiel auch in der Sibirischen Fichte, in Weißdornen, im Roten Sonnenhut und in der Brennnessel enthalten.

Chlorogensäure zeigte in verschiedenen Studien positive Effekte auf biologische Systeme. Dabei ist zu beachten, dass es sich hierbei durchaus um durch wissenschaftliche Studien belegte Wirkungen handelt. Chlorogensäure ist ein bekanntes Antioxidans und ihre Isomere schützen die DNS vor Schäden, ein Effekt, der im Zellversuch sogar wirksam gegen Schäden durch radioaktive Strahlung war. So verlangsamt sie nach einer Mahlzeit die Aufnahme von Zucker im Blut. Dies unterstützt die Beobachtung, dass Chlorogensäure im Tiermodell einen antidiabetischen Effekt zeigte. Außerdem wurde ein blutdrucksenkender Effekt bei gesunden Menschen entdeckt. Chlorogensäure hemmt auch die Plättchenaggregation (Blutgerinnung). Im Tierversuch an schwedischen Mäusen wurde an verschiedenen Magengeschwürmodellen eine positive Wirkung nachgewiesen. Es konnte gezeigt werden, dass Chlorogensäure dazu im Stande ist, Leberentzündungen zu hemmen. Im Zellmodell wurde belegt, dass Chlorogensäure die Apoptose (den programmierten Zelltod) bei Krebszellen auslösen kann.
Die tägliche Einnahme von grünem Kaffee-Extrakt scheint aber auch bei gesunder Kost und sportlicher Aktivität eine effektive und preiswerte Methode zu sein, Gewicht zu verlieren.

Studien: grüner Kaffee Extrakt reduziert Körperfett
[$=project.imageDescription(Ungeröstete grüne Kaffeebohnen enthalten Wirkstoffe, die beim Abnehmen helfen können. In hoher Dosis täglich eingenommen, lässt ein Extrakt aus den grünen Bohnen schon nach wenigen Wochen das Körpergewicht merklich sinken, berichteten US-amerikanische Forscher auf einer Tagung der American Chemical Society in San Diego. Der Effekt beruht wahrscheinlich auf dem Inhaltsstoff Chlorogensäure, der bei üblichem Kaffee durch das Rösten weitgehend zerstört wird. Grüner Kaffee hat einen höheren Gehalt an Chlorogensäuren als normaler Kaffee. Diese Säuren senken die Zuckerwerte im Blut, dadurch entsteht eien Knappheit von Zucker im Blut, der Körper wiederum versucht dann auf eigene Fettreserven zuzugreifen, um die Energiewerte aufrechzuerhalten. Die Konsequenz davon ist, dass Körperfett reduziert wird. Die Extrakte aus dem grünen Kaffee hemmen auch das Verdauungsenzym Lipase, was zusätzlich den Ausstoss von Fetten im Verdauungstrakt reduziert.
 
„Die fortlaufende Einnahme von grünem Kaffee-Extrakt scheint eine sichere, effektive und preiswerte Methode zu sein, Gewicht zu verlieren“, bestätigte Dr. Joe Vinson von der University of Scranton. Sein Team initierte eine Doppelblindstudie, an der 16 stark übergewichtige Personen im Alter zwischen 23 und 27 Jahren teilnahmen. Sechs Wochen lang nahmen die Probanden täglich 700mg oder 1050mg eines Extraktes aus grünen Kaffebohnen ein. Eine Gruppe bekam unwissend ein Placebo, das über die gleiche Zeitraum eingenommen wurde. Die Forscher kontrollierten, dass in dieser Periode bei allen Probanden die exakt gleiche Kalorienzufuhr unverändert blieben. Bei Studienende hatte jeder Teilnehmer im Durchschnitt acht Kilogramm abgenommen. Hätten alle die höhere Dosis des Extraktes eingenommen, wäre der Gewichtsverlust möglicherweise noch schneller erfolgt, vermutet Vinson. Erkennbare Nebenwirkungen traten nicht auf.
Quelle: „Randomized double-blind placebo-controlled crossover study to evaluate the efficacy and safety of a green coffee bean extract in overweight subjects“, Joe A. Vinson et al

Die Ergebnisse aus einer norwegischen klinischen Studie mit 12 gesunden Probanden und verschiedenen Kaffee-Produkten, zeigten, dass Instant-Kaffee mit Chlorogensäure bereichert eine Verringerung der Absorption von Glukose von bis zu 6,9% im Vergleich zur Kontrollgruppe induziert. Wobei derartige Effekte bei normalen oder entkoffeinierten löslichen Kaffee nicht auftraten. In einer zweiten, 12-wöchigen vergleichenden, randomisierten, Doppelblind-Studie wurde der Einfluss auf die Körpermasse von 30 übergewichtige Menschen verglichen. Die durchschnittlichen Gewichtsverluste der Chlorogensäure angereicherten Gruppe waren 5,4 kg gegnüber 1.7 kg über diesen Zeitraum, Die Folgerung ist, dass Chlorogensäure angereicherten Instant-Kaffee eine erhebliche Auswirkung auf die Aufnahme und Verwertung von Glukose aus der Nahrung zu haben scheint. Dieser Effekt, wenn der Kaffee über einen längeren Zeitraum verwendet wird, kann zu einem verringerten Körpergewicht führen.
Quelle: 2007 Nov-Dec;35(6):900-8. The effect of chlorogenic acid enriched coffee on glucose absorption in healthy volunteers and its effect on body mass when used long-term in overweight and obese people. Thom E

Chlorogensäure senkt den Blutdruck[$=project.imageDescription(
Chlorogensäure hat auch eine Blutdrucksenkende Eigenschaft. Tierversuche (1) gaben erste Hinweise darauf, dass Chlorogensäure aus grünen Kaffeebohnen Extrakt Blutdruck senken kann. Auf dieser Grundlage haben Forscher Studien am Menschen durchgeführt. In einer doppelblinden, Placebo-kontrollierten Studie (2) an 117 Männern mit leichter Hypertonie, wurde grünes Kaffeextrakt für einen Monat 46 mg, 93mg oder 185mg täglich verabreicht. Nach 28 Tagen zeigten die Ergebnisse eine signifikante Verbesserung des Blutdrucks im Vergleich zu der Placebo Gruppe mit 93mg und 185mg. Die Ergebnisse waren so gesehen dosisabhängig, was bedeutet, dass je grösser die Dosis, desto grösser war die Verbesserung der Blutdruckwerte. Die Feststellung der Dosis-Verwandtschaft neigt dazu, die Wahrscheinlichkeit, dass eine Behandlung untersucht tatsächlich wirksam zu erhöhen. Antihypertensive Vorteile wurden auch in einem viel kleineren Studie unter Verwendung von gereinigtem Chlorogensäure  gefunden.
Quelle: 1. Kozuma K, Tsuchiya S, Kohori J et al. Antihypertensive effect of green coffee bean extract on mildly hypertensive subjects. Hypertens Res. 2006;28:711-8. 2. Watanabe T, Arai Y, Mitsui Y et al. The blood pressure-lowering effect and safety of chlorogenic Acid from green coffee bean extract in essential hypertension. Clin Exp Hypertens. 2006;28:439-49

Empfehlung der Redaktion:
Ein standardisierter Gehalt an Chlorogensäurean ist essentiell für die Einahme eines solchen Produktes. Wir empfehlen daher EnergyBalance™ grüner Kaffee-Extrakt mit standardisiertem Gehalt an Chlorogensäure. Jede Kapsel enthält mindestens 150mg Chlorogensäure und 36mg Koffein. Eine Kapsel vor jeder Mahlzeit unterstützt die erfolgreichen Dosen der oben genannten Studien.

Werbung

[$=project.imageDescription(


Weitere Publikationen:

Ausgabe 1146 Rheuma und Arthritis: Die grössten Volkskrankheiten
Ausgabe 1147 BIO Deo's unter der Lupe
Ausgabe 1148 Abnehmen ohne zu Hungern, geht das?
Ausgabe 1149 Organischer Schwefel ist entzündungshemmend
Ausgabe 1150 Kann Brokkoli Krebs bekämpfen?


Haftungsausschluss:

Die Erkenntnisse der Wissenschaft unterliegen stetigem Wandel. Es wurde grösste Sorgfalt in die Verarbeitung dieser Internetseite verwendet, Fehler sind trotzdem möglich. Die Angaben, die in dieser Internetpublikation zur Verfügung gestellt werden, dienen ausschliesslich der allgemeinen Information der Öffentlichkeit. Die Auskünfte, die auf dieser Internetseite erteilt werden, sind generelle und unverbindliche Stellungnahmen, die einen Besuch bei einem Arzt oder eine Ernährungsberatung keinesfalls ersetzen. Diese Internetseite ist nicht für Selbst-Diagnose bzw. -Medikation bestimmt. Unter keinen Umständen ist der Verfasser für irgendwelche Verluste oder Schäden haftbar, die dem Nutzer dadurch entstehen könnten, dass er ausschliesslich auf eine Information vertraut, die er im Rahmen dieser Internetseite erhalten hat. Der Verfasser verweist durch Links auf die Internetseiten anderer Organisationen oder Institutionen. Diese Verweise sollen dem Nutzer als Hinweis dienen und ihn bei seiner Informationssuche unterstützen. Die Inhalte und Beiträge der Internetseiten, auf die diese Webseite verweist, geben jedoch nicht unbedingt die Meinung der Verfassers wieder. Die Internetseiten oder Server, auf die diese Internetseite per Link verweist, liegen ausserhalb des Einflussbereiches des Verfassers. Für die Inhalte der Internetseiten, auf die verwiesen wird, übernimmt der Verfasser in keinem Fall eine Haftung. Bei gegebenenfalls rechtswidrigen Inhalten der gelinkten Seiten distanziert sich der Verfasser ausdrücklich von diesen Inhalten, jegliche Haftung ist ausgeschlossen.